ABO+

SCB wie die Feuerwehr – aber ohne Feuerwehrmann

SCB-Trainer Hans Kossmann definiert sich nicht über kurzfristigen Erfolg – braucht ihn aber jetzt. Während der Nati-Pause hat er den Meister mit einer aggressiven Taktik versehen. Der heutige Gegner ZSC dürfte gewarnt sein.

Ein Trainerduo mit ähnlicher Philosophie: Hans Kossmann (links) und Lars Leuenberger. Foto: Raphael Moser

Ein Trainerduo mit ähnlicher Philosophie: Hans Kossmann (links) und Lars Leuenberger. Foto: Raphael Moser

Reto Kirchhofer@rek_81

Hans Kossmann ist gelernter Vermesser. Er arbeitete in einer Gewürzfabrik, renovierte Häuser, verkaufte Immobilien. «Aber Feuerwehrmann war ich nie.» Sagts und lacht. Obwohl er die Bezeichnung nicht sonderlich mag. «In der heutigen Zeit muss wohl jeder in eine Schublade gesteckt werden», sagt Kossmann.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt