Zum Hauptinhalt springen

Scherwey darf sich in Ottawa zeigen

SCB-Stürmer Tristan Scherwey darf am Trainingscamp des NHL-Clubs teilnehmen. Die anstehende Saison spielt der Stürmer aber in Bern.

Lernen von den Besten: An die drei Wochen wird Tristan Scherwey im Trainingslager von Ottawa verbringen.
Lernen von den Besten: An die drei Wochen wird Tristan Scherwey im Trainingslager von Ottawa verbringen.
Keystone

Im Februar hat Tristan Scherwey mit einer Unterschrift für Schlagzeilen und für ein Novum gesorgt. Als erster Spieler in der Schweizer Eishockeyliga unterzeichnete der Flügel einen Siebenjahresvertrag. Er verlängerte in Bern vorzeitig bis 2027.

Im Vertrag liess sich Scherwey zwei Klauseln festschreiben: die erste für die Teilnahme am Trainingscamp einer NHL-Organisation im Herbst 2019, die zweite als NHL-Ausstiegsoption für Sommer 2020. «Die Chance auf NHL-Einsätze ist sehr gering. Aber sollte sich in den nächsten zwei Jahren etwas ergeben, möchte ich es versuchen», sagte Scherwey nach der Unterschrift.

Nun hat sich für den 28 Jahre alten Angreifer «etwas» ergeben. Er wird am 8. September ins Trainingscamp der Ottawa Senators einrücken. Im Höchstfall dauert das Camp für Scherwey bis zum Abschluss drei Wochen. Somit wird der SCB zum Saisonstart während maximal acht Meisterschaftsspielen auf seinen Publikumsliebling verzichten müssen.

Chatelain schliesst die Tür

Was wäre, sollte sich Scherwey bereits diesen Herbst für NHL-Einsätze empfehlen? «Tristan besitzt erst für Sommer 2020 eine Ausstiegsklausel. Er ist für uns sehr wichtig», sagt SCB-Sportchef Alex Chatelain. «Wir können über alles diskutieren. Aber in diesem Fall wäre unsere Antwort klar: nein.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch