Zum Hauptinhalt springen

Spylo bewahrt Biel vor dem Shootout

Der EHC Biel setzt sich im Cup-Achtelfinal gegen Genf Servette mit 3:2 durch. Der Siegtreffer fiel erst in der Overtime.

Dreimal gingen die Bieler in Führung, nur zweimal konnten die Genfer ausgleichen. Im Bild trifft Fabian Lüthi zum zwischenzeitlichen 2:1.
Dreimal gingen die Bieler in Führung, nur zweimal konnten die Genfer ausgleichen. Im Bild trifft Fabian Lüthi zum zwischenzeitlichen 2:1.
Keystone

Im Cupachtelfinal setzte sich der EHC Biel gegen Servette 3:2 nach Verlängerung durch. Es war ein glückafter Sieg für die Seeländer, taten doch die Genfer mehr fürs Spiel (51:23 Schüsse), weshalb der Bieler Goalie Simon Rytz als Matchwinner zu bezeichnen ist. Für das siegbringende 3:2 zeichnete nach genau 62 Minuten Ahren Spylo verantwortlich.

Biel - Genève-Servette 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 1:0) n.V.

2828 Zuschauer. - SR Küng/Wiegand, Abegglen/Gnemmi. - Tore: 14. Ehrensperger (Macenauer/Ausschluss Rod) 1:0. 27. Slater (Jacquemet) 1:1. 35. Lüthi (Daniel Steiner) 2:1. 50. Rod (Riat) 2:2. 62. (62:00) Spylo 3:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Genève-Servette.

si/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch