Zum Hauptinhalt springen

Starke Comebacks von Hiller und Streit

Jonas Hiller und Mark Streit sind nach langen Pausen zurück auf dem Eis. Die beiden Schweizer NHL-Profis feierten in den ersten Testspielen ihrer Klubs Comebacks nach Mass.

Starke Leistung: Jonas Hiller brillierte im ersten Test gegen Vancouver.
Starke Leistung: Jonas Hiller brillierte im ersten Test gegen Vancouver.
Reuters

Anaheims Goalie Hiller parierte im ersten Spiel nach seinen Gleichgewichtsstörungen wie zu seinen besten Zeiten. Der Appenzeller wehrte gegen die Vancouver Canucks in den ersten zwei Dritteln alle 21 Schüsse ab. Nachdem er im letzten Abschnitt Jeff Deslauriers Platz gemacht hatte, wurde der Schweizer Internationale zum besten Spieler der Partie gewählt. Hiller hatte letztmals am 24. März dieses Jahres gespielt. Mit von der Partie für die Kalifornier war auch der Zuger Verteidiger Luca Sbisa.

Gar die ganze letzte Saison hatte (wegen einer Schulterverletzung) Mark Streit aussetzen müssen. Und auch der Berner avancierte bei seinem Comeback für die New York Islanders zum «Star des Abends». In seinem ersten (Test-)Spiel als Captain der Islanders steuerte er zum 6:2-Sieg gegen die New Jersey Devils ein Tor und einen Assist bei. Streit meinte nach der Partie: «Das ist gut für mein Selbstvertrauen. Ich war zu Beginn ein wenig nervös, weil ich für eine längere Zeit nicht gespielt hatte.»

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch