Zum Hauptinhalt springen

Wenig Werbung für Trainer Tomas Tamfal

Die SCL Tigers haben das Heimspiel gegen Martigny 5:3 gewonnen – es war der erste Erfolg nach vier Niederlagen in Serie. Für Trainer Tomas Tamfal folgen weitere Schicksalsspiele.

Die Tigers-Spieler Alban Rexha und Silvan Wyss jubeln über das 1:0 gegen Martigny.
Die Tigers-Spieler Alban Rexha und Silvan Wyss jubeln über das 1:0 gegen Martigny.
Andreas Blatter

Freude zeigte Tomas Tamfal nur bedingt. 5:3 bezwangen die SCL Tigers Martigny, es war der Befreiungsschlag für den Absteiger und das erhoffte Erfolgserlebnis für dessen tschechischen Coach. Die Bilanz nach neun Spielen und einem Fünftel der NLB-Qualifikation ist dennoch ernüchternd. 12 Punkte haben die Langnauer lediglich geholt, sie belegen Rang 7. Auch gestern war bei ihnen wenig Organisation und Spielkultur zu sehen, dafür viel Verunsicherung spürbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.