ABO+

Wo will der EHC Biel in der neuen Saison hin?

Eishockey

Nach zwei Halbfinal-Teilnahmen de suite zählt der EHC Biel zum erweiterten Favoritenkreis in der National League – auch wenn sie sich zurückhaltend geben.

Mit Offensivverteidiger Yannick Rathgeb hat der Spektakelfaktor beim EHC Biel nochmals zugenommen.

Mit Offensivverteidiger Yannick Rathgeb hat der Spektakelfaktor beim EHC Biel nochmals zugenommen.

(Bild: Freshfocus)

Marco Oppliger@BernerZeitung

Die Champions Hockey League ist an sich eine feine Sache, finden sie in Biel. So erzählt Sportchef Martin Steinegger etwa von der Reise, die den EHCB zuerst ins norwegische Asker und dann ins finnische Tampere führte.

Fliegen, spielen, fliegen, spielen, fliegen – so sah der Ablauf von Donnerstag bis Montag aus. Die Partien hätten «mindestens den Charakter eines Meisterschaftsspiels» gehabt, sagt Steinegger.

Sportlich sind die Bieler mit drei Siegen aus vier Spielen auf Kurs. Und weil für die CHL-Gruppenphase ein Hauptsponsor gefunden wurde und die Bieler mit einem Linienflugzeug in den Norden flogen, kommen sie finanziell «mit einem blauen Auge davon», wie Manager Daniel Villard erklärt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt