Ignoriertes Spektakel

Die Playoff-Finalserie zwischen Wacker Thun und Pfadi Winterthur besticht durch viel Dramatik. Über die Szene hinaus aber mag sie nicht im grossen Stil zu mobilisieren.

Aufregendes Ringen: Die Schlüsselspieler von Wacker und Pfadi, Lukas von Deschwanden und Jonas Langerhuus (rechts), kämpfen um den Ball.

(Bild: Patric Spahni)

Es sind grosse Dramen auf kleiner Bühne. Die bisherigen beiden Partien des Playoff-Finals enthielten Spannung und allerlei Gefühlsausbrüche, sie waren tor-, aber gewiss nicht ereignisarm, keineswegs hochklassig zwar, indes sehr unterhaltsam und mitreissend bis in die finalen Augenblicke.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt