Zum Hauptinhalt springen

Kadetten gewinnen Spitzenkampf

Die Kadetten Schaffhausen führen die Tabelle der NLA zumindest für einen Tag alleine an.

Das Team von Trainer Petr Hrachovec gewann den Spitzenkampf der 6. Runde zwischen zwei bisher ungeschlagenen Teams gegen Pfadi Winterthur diskussionslos 36:25.

Kriens-Luzern, das nach fünf Partien ebenfalls noch ohne Punktverlust war, trifft am Samstag auswärts auf Endingen.

Zum Matchwinner für die Kadetten avancierte Torhüter Björgvin Gustavsson mit total 20 Paraden. Vor allem in der Startphase fanden die Winterthurer den Tritt nicht; immer wieder scheiterten sie am Isländer. Und so war die Partie bereits zur Pause (20:11) entschieden. Nebst Gustavsson überzeugte bei Schaffhausen vor allem auch Manuel Liniger mit zehn Treffern.

Kadetten Schaffhausen - Pfadi Winterthur 36:25 (20:11).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 6/12. 2. Kriens-Luzern 5/10. 3. Pfadi Winterthur 6/10. 4. RTV Basel 5/6 (160:138). 5. GC Amicitia Zürich 5/6 (146:128). 6. BSV Bern Muri 5/6 (154:145). 7. Wacker Thun 4/4. 8. St. Otmar St. Gallen 5/4. 9. Endingen 5/2. 10. Suhr Aarau 4/0. 11. Fortitudo Gossau 5/0 (113:151). 12. Yellow Winterthur 5/0 (127:196).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch