Zum Hauptinhalt springen

Kriens' Thiago Ribeiro muss die Schweiz verlassen

Der SC Kriens muss die Challenge-League-Rückrunde wohl ohne Teamleader Thiago Ribeiro absolvieren.

Der Mittelfeldspieler aus Brasilien hat keine Aufenthaltsbewilligung mehr und als Nicht-Profi-Fussballer kein Anrecht auf eine Visumsverlängerung, wie die Luzerner Zeitung berichtet.

Demnach muss der 30-jährige Ribeiro auf Geheiss des Bundesamtes für Migration die Schweiz unverzüglich verlassen. Der SC Kriens hofft, dass er mittels Rechtsvorschlag gegen den Entscheid des Bundesamtes erreichen kann, dass Ribeiro wenigstens die Saison mit dem Aufsteiger beenden kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch