Zum Hauptinhalt springen

Krummenacher auch in Misano in den Top 10

Zum achten Mal in diesem Jahr erreichte Randy Krummenacher eine Top-Ten-Klassierung in der 125-ccm-Klasse.

Der 20-jährige Zürcher Oberländer beendete den Grand Prix von San Marino im 9. Rang. Auch das elfte WM-Rennen konnte Krummenacher zu Ende fahren; ein einziges Mal (17. in Brünn) verpasste er die Punkte-Ränge.

Krummenacher fuhr lange Zeit ein einsames Rennen. Von Startplatz 13 aus vermochte er sich nur unwesentlich zu verbessern. Er reihte sich in der 2. Runde auf Position 11 ein und blieb dort bis sieben Runden vor Schluss. Erst dann konnte er an die vor ihm liegenden Danny Webb (Gb) und Jonas Folger (De) aufschliessen und beide noch überholen.

Mit seinem sechsten Saisonsieg und dem 21. spanischen 125-ccm-Erfolg in Serie baute Marc Marquez seine Führung in der WM gegenüber Nicolas Terol von 4 auf 9 Punkte aus (197:188). Marquez gewann mit über zwei Sekunden Vorsprung vor seinen Landsleuten Terol und Efren Vazquez.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch