Zum Hauptinhalt springen

Lambiel trägt die Schweizer Fahne

Stéphane Lambiel wird die Schweizer Olympia-Delegation in der Nacht auf Samstag an der Eröffnungsfeier in Vancouver als Fahnenträger anführen.

Die Schweizer Missionsleitung hat sich aus mehreren guten Gründen für den 25-jährigen Walliser Eiskunstläufer als Fahnenträger entschieden. Das Wettkampfprogramm spielte eine Rolle, der Anreisetag - vor allem aber auch die bisherigen sportlichen Leistungen und die Ausstrahlung, wie Swiss Olympic in einem Communiqué mitteilte. Als Silbermedaillengewinner der Winterspiele 2006 in Turin sowie als zweimaliger Weltmeister ist Lambiel ein Spitzensportler mit internationalem Ruf.

"Für mich ist die Wahl eine sehr schöne Überraschung. Ich werde die Schweizer Fahne mit grossem Stolz tragen", sagte Lambiel. "Die Schweizer Fahne steht für mich für den Teamgeist, zum einen der Schweizer Delegation und zum anderen all der Leute, die es möglich gemacht haben, dass ich hier sein kann."

Nach Gustav Weder (1994), Donat Acklin (1998), Gian Simmen (2002) und Philipp Schoch (2006) wird nun zum fünten Mal nacheinander ein Mann und ein Olympiasieger respektive Medaillengewinner der vorangegangenen Winterspiele der Schweizer Delegation voranschreiten. 1992 war Vreni Schneider die bislang letzte Frau, der diese Ehre zuteil wurde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch