Zum Hauptinhalt springen

Leader Davos bezwingt die Lions

In der 10. NLA-Runde baut der HC Davos dank einem 4:3 gegen die ZSC Lions seine Tabellenführung aus. Verfolger Kloten Flyers kommt bei Schlusslicht Rapperswil-Jona zu einem 3:2 nach Penaltyschiessen.

Davos führt nunmehr mit sieben Punkten Vorsprung vor Kloten. Tabellendritter ist Ambri, das beim EV Zug einen 3:1-Sieg feierte. Mit dem selben Resultat gewann der EHC Biel beim heimschwachen HC Lugano.

Der SC Bern kassierte gegen Fribourg-Gottéron seine erste Heimniederlage (3:5). Christian Dubé und Antti Miettinen sorgten zwischen der 41. und 48. Minute für die (Tor-)Differenz. Der HC Lausanne gewann sein Heimspiel gegen Genève-Servette nach 0:1-Rückstand mit 2:1. Das Matchwinning-Goal fiel in der 44. Minute durch Topskorer Juha-Pekka Hytönen.

Resultate: Bern - Fribourg 3:5 (2:1, 1:2, 0:2). Davos - ZSC Lions 4:3 (2:2, 0:0, 2:1). Rapperswil-Jona Lakers - Kloten Flyers 2:3 (1:2, 0:0, 1:0, 0:0) n.P. Lugano - Biel 1:3 (1:0, 0:2, 0:1). Lausanne - Genève-Servette 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Zug - Ambri-Piotta 1:3 (0:1, 1:2, 0:0).

Rangliste: 1. Davos 10/26 (38:24). 2. Kloten Flyers 10/19 (34:26). 3. Ambri-Piotta 10/17 (25:26). 4. ZSC Lions 10/16 (27:25). 5. Fribourg 10/16 (30:31). 6. Lausanne 10/16 (24:22). 7. Genève-Servette 10/15 (27:25). 8. Bern 10/15 (29:29). 9. Zug 10/13 (29:32). 10. Biel 10/10 (22:28). 11. Lugano 10/10 (24:29). 12. Rapperswil-Jona Lakers 10/7 (28:40).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch