Zum Hauptinhalt springen

Kambundji bleibt auch mit der Staffel nur Rang 4

Die Schweizerinnen verpassen eine Medaille knapp: Schon zum dritten Mal an dieser EM wird Mujinga Kambundji Vierte.

Mujinga Kambundji verpasst das Podest schon wieder knapp. Bild: Keystone
Mujinga Kambundji verpasst das Podest schon wieder knapp. Bild: Keystone
Keystone

IÜber 4x100 m kam die Staffel mit Ajla Del Ponte, Sarah Atcho, Kambundji und Salomé Kora in 42,30 Sekunden bis auf einen Hundertstel an den Schweizer Rekord heran. Doch diese Leistung reichte nicht, um Deutschlands Frauen vom 3. Rang zu verdrängen. Diese waren um 7 Hundertstel schneller.

Grossbritannien - in der Jahresweltbestzeit von 41,88 Sekunden und mit der Sprint-Queen Dina Asher-Smith auf der Schlussstrecke - lag ausser Reichweite. Der 2. Rang ging an die Niederlande (42,15).

Die Schweizer Männer mit Suganthan Somasundaram, Silvan Wicki, Florian Clivaz und Alex Wilson hingegen schieden aus. Die Zeit von 39,13 Sekunden reichte nicht. Ein Finaleinzug der Männerstaffel durfte nicht erwartet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch