Zum Hauptinhalt springen

Langenthal: Fünf Meister

An den Schweizer Meisterschaften der Nachwuchskategorien haben die Athleten der LV Langenthal dreizehn Podestplätze erobert.

Nadja Zurlinden vom LV Langenthal gewann den U18-Schweizermeistertitel über 200m.
Nadja Zurlinden vom LV Langenthal gewann den U18-Schweizermeistertitel über 200m.
Marcel Bieri

Unter den dreizehn Podestplätzen in den Nachwuchskategorien in Lausanne (U-20, U-23) und Winterthur (U-16, U-18) waren auch solche ganz zuoberst. Die fünf Schweizer-Meister-Titel gehen an Max Studer (5000 m / U-23), Nadja Zurlinden (200 m / U-18), Vanessa Fust (Kugel / U-18), Chantal Winz (Diskus / U-18) und Sophie Bütikofer (Speer / U-18).

Für die beiden Highlights aus Oberaargauer Sicht sorgten in Winterthur Vanessa Fust und Nadja Zurlinden. Fust stiess am Samstag im strömenden Regen die Kugel insgesamt fünfmal über 15 Meter, gewann den Wettkampf mit deutlichem Vorsprung und stellte mit 15,61 Metern sogar einen neuen Schweizer Rekord für die U-18-Kategorie auf. Zurlinden doppelte am Sonntag über 200 Meter nach und liess im Final die Konkurrentinnen um mehr als eine halbe Sekunde hinter sich.

An den beiden Schweizer Meisterschaften sind insgesamt 36 Athleten aus der Region Ober­aargau an den Start gegangen, 28 aus der LV Langenthal, 5 vom TV Herzogenbuchsee, einer vom STV Attiswil sowie die Wiedlisbacher Zwillinge Lena und Lars Meyer, die für den ST Bern starten. Und die Ausbeute darf sich sehen lassen: dreizehn Medaillen für die LV Langenthal, zwei Silbermedaillen für die Meyer-Zwillinge.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch