Zum Hauptinhalt springen

Schnelle Berner

Vier Titel sichern sich Bernerinnen und Berner an der U-23-Schweizer-Meisterschaft in Lausanne. Eine Stufe tiefer reüssieren drei Athleten des ST Bern.

Der Kirchberger Luca Flück gewann den U-23-Schweizermeistertitel über 400 Meter.
Der Kirchberger Luca Flück gewann den U-23-Schweizermeistertitel über 400 Meter.
Markus Grunder

Die Saison neigt sich in der Leichtathletik langsam dem Ende zu. Doch am Wochenende sorgten die Nachwuchsathleten in Lausanne nochmals für einen Höhepunkt. An den U-23- und U-20-Schweizer-Meisterschaften konnten sich auch einige Berner in Szene setzen.

Über 400 Meter sicherte sich Luca Flück den U-23-Meister­titel; der Kirchberger siegte in 47,43 Sekunden. Über 1500 Meter triumphierte Marc Bill, der STB-Athlet erreichte das Ziel 3 Se­kunden vor dem zweitplatzierten Tom Elmer vom LC Zürich.

Bei den Frauen ging der U-23-Meistertitel über 800 Meter an Kerstin Rubin (STB), sie siegte mit über einer Sekunde Vorsprung auf Kirlène Dolce. Im Dreisprung sicherte sich Marlen Schmid vom TV Länggasse mit persönlicher Bestleistung (12,27 m) den Titel.

In der Kategorie U-20 überstrahlte Géraldine Ruckstuhl vom STV Altbüron alle. Die Schweizer Rekordhalterin im Siebenkampf und im Speer­werfen heimste gleich vier Goldmedaillen ein (Speer, 100 m Hürden, Hochsprung, Kugelstossen). Mit Binyam Furui über 5000 Meter, Stefan Wieland im Kugel­stossen und Oksana Aeschbacher über 400 Meter Hürden sicherten sich drei STB-Athleten Meistertitel.

(mob)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch