Zum Hauptinhalt springen

Luzern-Verteidiger nach China

Luzerns Verteidiger Boubacar Diarra wechselt per sofort zum chinesischen Verein Liaoning Hongyuen.

Der 30-Jährige war seit 2008 beim FC Luzern - er kam aus Kaiserslautern - und absolvierte 35 Spiele in der Axpo Super League. Zuletzt war Diarra jedoch nicht mehr im Aufgebot von Trainer Rolf Fringer und kam diese Saison nur zu acht Einsätzen. Der Mann aus Mali war auch bei Steaua Bukarest (Rum) im Gespräch gewesen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch