Zum Hauptinhalt springen

Mourey feiert 4. Sieg in Dagmersellen

Der Franzose Francis Mourey feierte beim Radquer in Dagmersellen LU den klassischen Hattrick und seinen insgesamt vierten Erfolg im Wiggertal.

Mourey hatte im Gegensatz zum Vorjahr, als er nach einem Defekt das Rennen dank einer grossen Aufholjagd doch noch gewonnen hatte, keine grossen Probleme. In der vierten Runde liess der 30-jährige Franzose im Aufstieg an der Chrüzeggsteigung mit Schweizer Meister Lukas Flückiger seinen letzten Begleiter stehen und zeigte den 4000 Zuschauern vor allem in der halsbrecherischen Abfahrt eine grosse Show.

Flückiger, dessen Freundin und Betreuerin in der Wechselzone, Fabienne Weyermann, vor einer Woche den Rücktritt als Spitzen-Leichtathletin gegeben hatte, verteidigte in der Folge den 2. Platz souverän gegenüber dem Romand Julien Taramarcaz, der im Kampf um den 3. Schlussrang den Italiener Marco Aurelio Fontana sowie Pirmin Lang (Aarburg) und Mathias Flückiger (Ochlenberg) in Schach hielt.

Bei den Frauen triumphierte die Deutsche Sabine Spitze. Die Mountainbike-Olympiasiegerin von Peking 2008 setzte sich vor Katrin Leumann (Riehen) und der italienischen Meisterin Stefania Veccio durch.

Resultate. Männer (27,8 km): 1. Francis Mourey (Fr) 58:18. 2. Lukas Flückiger (Leimiswil BE) 0:55 zurück. 3. Julien Taramarcaz (Fully) 2:10. 4. Marco Aurelio Fontana (It) 2:16. 5. Pirmin Lang (Aarburg) 2:24. 6. Mathias Flückiger (Ochlenberg BE), gleiche Zeit. 7. Andreas Moser (Madiswil BE) 2:30. 8. Martin Gujan (Mastrils) 3:02. 9. René Lang (Pfaffnau) 3:25. 10. Moritz Milatz (De) 3:32. - Frauen (15,2 km): 1. Sabine Spitz (De) 40:18. 2. Katrin Leumann (Riehen) 0:23. 3. Stefania Vecchio (It) 1:40. -- Junioren (20,3 km): 1. Matthias Stirnemann (Gränichen AG) 45:41.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch