Zum Hauptinhalt springen

Nordkorea wegen Altersfälschung von WM ausgeschlossen

An den Weltmeisterschaften in Rotterdam werden vom 16. bis 24. Oktober keine nordkoreanischen Turner antreten dürfen.

Nordkoreas Turnverband wurde wegen der offensichtlichen Manipulation des Alters von Turnerin Hong Su Jong von der WM ausgeschlossen.

Die WM-Zweite von 2007 in Stuttgart und der nationale Verband wurden zudem vom Weltverband FIG mit einer provisorischen Sperre von 30 Tagen belegt. Bereits vor fünf Tagen hatte die FIG ein Disziplinarverfahren gegen Nordkorea eingeleitet, weil die Turnerin seit den Olympischen Spielen 2004 mit drei verschiedenen Altersangaben gemeldet wurde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch