Zum Hauptinhalt springen

Olten gewinnt in Langenthal

Der EHC Olten erweist sich in der NLB erneut als souveräner Leader. Die Oltner gewinnen in Langenthal auch das zweite Oberaargau-Derby mit 2:1.

Colton Fretter (16.) und Marco Truttmann (50.) erzielten die Tore für Olten. Claudio Cadonau glich dazwischen für den NLB-Meister der letzten Saison aus (39.). Für die Solothurner war es bereits der elfte Sieg hintereinander. Seit dem 25. September und der 2:3-Auswärtsniederlage nach Penaltyschiessen in Thurgau reihte das Team von Coach Scott Beattie Sieg an Sieg.

Oltens erster Verfolger wurde zurückgebunden. Ajoie kassierte in Pruntrut gegen Lausanne eine hohe 1:6-Niederlage. Der HC Lausanne gewann auch das zweite Spiel unter Gerd Zenhäusern, dem Nachfolger von John van Boxmeer. Der Trainerwechsel scheint Lausannes Team beflügelt zu haben. Neu den 2. Platz belegt der HC La Chaux-de-Fonds, der Sierre mit 6:2 besiegte, wobei Corey Ruhnke und Lee Jinman (ex-Sierre) je zweimal trafen.

Resultate: Ajoie - Lausanne 1:6 (0:2, 1:3, 0:1). La Chaux-de-Fonds - Sierre 6:2 (2:0, 3:2, 1:0). Langenthal - Olten 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Red Ice Martigny-Verbier - GCK Lions 5:4 (4:3, 1:1, 0:0). Visp - Thurgau 5:2 (3:1, 0:1, 2:0).

Rangliste: 1. Olten 39. 2. La Chaux-de-Fonds 33. 3. Ajoie 32. 4. Red Ice Martigny-Verbier 29. 5. Lausanne 26. 6. Visp 25. 7. Langenthal 24. 8. Basel 18. 9. GCK Lions 12. 10. Sierre 9. 11. Thurgau 8.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch