Zum Hauptinhalt springen

Olympiasieger Guerdat mit gesundheitlichen Problemen

Guerdat beisst auf die Zähne und nimmt in dieser Woche an der Sunshine Tour in Vejer de la Frontera (Sp) teil. "Guerdat leidet nach seinen Knieproblemen nun auch unter schmerzhaften Verspannungen im Rücken. So macht ihm ein eingeklemmter Nerv zu schaffen. Er fuhr unmittelbar nach dem Weltcup-Springen am Sonntag in 's-Hertogenbosch zu mir in die Praxis nach Wallisellen", erzählte Guerdats Vertrauensarzt Dr. Bernhard Sorg. "Es ist eine Art Hexenschuss, die eigentlich der Schonung bedarf." Der ehrgeizige Guerdat will dennoch nicht aussetzen. Obwohl er derzeit kaum gehen kann, steigt er in den Pferdesattel und erfüllt seine Startzusagen.

Am 7. Februar hatte sich der Olympiasieger auf dem Abreiteplatz am CSI-W in Bordeaux nach einem Schlag eines anderen Pferdes eine schwere Knieprellung mit Knochenabsplitterung am Schienbein zugezogen. Eine Erholungspause wäre angebracht gewesen. Doch schon damals schonte sich die derzeitige Nummer zwei der Weltrangliste nicht. Dies scheint sich nun in Form von Rückenproblemen zu rächen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch