Zum Hauptinhalt springen

Pflichtsieg dank Überzahltoren

Zu einem glanzlosen Pflichtsieg kamen die Kloten Flyers gegen den EHC Biel. Die Zürcher siegten 6:4; wegen der ungenügenden Effizienz des Heimteams durfte Biel bis zum Schluss auf eine Überraschung hoffen.

Die Seeländer gingen nach bloss 23 Sekunden durch Deny Bärtschi sogar in Führung, Klotens Paradelinie mit den Finnen Tommi Santala und Kimmo Rintanen spedierte aber bis zur 35. Minute Kloten mit 3:1 in Führung. Die Flyers verspielten im Schlussabschnitt aber den Zwei-Tore-Vorsprung wieder -- und setzten sich im Finish nur dank seiner Powerplaystärke durch. Das 5:4 durch Justin Forrest und das 6:4 durch Frédéric Rothen (ins leere Tor) fielen erst in den letzten 114 Sekunden.

Kloten erzielte zwei der ersten drei Tore in doppelter Überzahl und sogar vier Tore im Powerplay. Zum Matchwinner avancierte Santala, der in seiner zweiten Saison in Kloten erstmals einen Hattrick erzielte. Bei Biel hütete Pascal Caminada für den kranken Reto Berra das Tor.

Kloten - Biel 6:4 (2:1, 1:1, 3:2.).

Kolping Arena. -- 4867 Zuschauer. -- SR Reiber, Arm/Küng. -- Tore: 1. (0:23) Deny Bärtschi (Schneeberger, Steinegger) 0:1. 3. von Gunten (Jenni, Forrest/Ausschlüsse Trunz, Bordeleau) 1:1. 15. Santala (von Gunten, Rothen) 2:1. 35. Santala (Rintanen, Forrest/Ausschlüsse Steinegger, Gloor) 3:1. 37. Gloor (Fata/Ausschluss Kellenberger) 3:2. 48. Santala (Bell, Du Bois/Ausschluss Bordeleau) 4:2. 52. Jackman (Tschantré/Ausschlüsse Liniger; Steinegger) 4:3. 55. Brown (Bordeleau, Jackman/Ausschlüsse Bell, Winkler) 4:4. 59 (58:06) Forrest (Santala/Ausschluss Tschantré) 5:4. 60. (59:33) Rothen 6:4 (ins leere Tor). -- Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Winkler) gegen Kloten, 10mal 2 plus 10 Minuten (Tschantré) gegen Biel. -- PostFinance-Topskorer: Rintanen; Bordeleau.

Kloten: Rüeger; Schulthess, Forrest; Du Bois, Sidler; Winkler, von Gunten; Julien Bonnet, Yves Müller; Sven Lindemann, Santala, Rintanen; Bell, Zeiter, Stancescu; Wick, Liniger, Jenni; Rothen, Kellenberger, Jacquemet.

Biel: Caminada; Jackman, Trunz; Steinegger, Schneeberger; Kparghai, Brown; Seydoux, Tschannen; Truttmann, Bordeleau, Fata; Deny Bärtschi, Peter, Ehrensperger; Lötscher, Tschantré, Wetzel; Zigerli, Gloor, Mauro Beccarelli.

Bemerkungen: Kloten ohne Hamr, Welti, Steiner und Hollenstein, Biel ohne Meyer, Gossweiler, Nüssli (alle verletzt), Berra und Fröhlicher (beide krank). -- Timeout Kloten (9.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch