Zum Hauptinhalt springen

Rabea Grand tritt per sofort zurück

Rabea Grand hat nach sechs Jahren im Weltcup-Zirkus ihren sofortigen Rücktritt erklärt.

Die 26-jährige Walliserin war seit dem letzten Sommer ausserhalb des Schweizer Teams mit ihrem Privattrainer Hans-Ueli Bösch unterwegs. Die Slalom- und Kombinationsspezialistin kam jedoch trotz des Wechsels zu einem Privatteam wie schon in der vergangenen Saison nicht richtig auf Touren und schaffte im Weltcup lediglich beim Slalom in Courchevel Mitte Dezember als 19. den Sprung in die Punkteränge.

Grands bestes Ergebnis bleibt der 4. Rang in der Superkombination 2009 in Tarvisio. Bei der vorerst letzten Weltcup-Austragung im italienisch-slowenischen Grenzgebiet verpasste sie das Podest um lediglich zwei Hundertstel. Es sollte das einzige Top-Ten-Resultat der Walliserin bleiben. Wesentlich erfolgreicher war sie auf der zweithöchsten Stufe im Europacup unterwegs, wo sie vier Rennen gewann und weitere fünf mal auf dem Podest stand. Dazu wurde Grand 2009 Schweizer Meisterin im Riesenslalom.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch