Zum Hauptinhalt springen

Greipel siegt – Impey neuer Leader

André Greipel gewann die 6. Etappe der Tour de France von Aix-en-Provence nach Montpellier. Der Südafrikaner Darril Impey löste Simon Gerrans als Leader ab, Michael Albasini fiel auf Rang 4 zurück.

Am Ende die Nase vorn: André Greipel gewinnt das sechste Teilstück der Tour de France.
Am Ende die Nase vorn: André Greipel gewinnt das sechste Teilstück der Tour de France.
Keystone

Auf der 176 Kilometer langen Überführungsetappe von Aix-en-Provence nach Montepellier hatte sich Gerrans und sein Team kaum mit Ausreissversuchen konfrontiert gesehen. Und so kam es, wie es alle schon vor dem Start prophezeit hatten – es kam zum Massensprint.

Trotzdem verlor der Australier Simon Gerrans das gelbe Trikot an den Südafrikaner Daryl Impey, der nun drei Sekunden vor Boasson-Hagen und fünf Sekunden vor Gerrans und Albasini liegt. Gerrans liess - wie auch Albasini - im Endkampf eine kleine Lücke. So konnte mit Daryl Impey erstmals ein Fahrer vom afrikanischen Kontinent das Leadertrikot der Tour de France übernehmen. Im Team Orica-GreenEdge nahm man den Fakt gelassen: Impey ist ein Teamkollege von Gerrans und Albasini.

Mark Cavendish war gut 30 Kilometer vor dem Ziel gestürzt und musste lange kämpfen, um den Anschluss ans Feld wieder herstellen zu können. Am Schluss verpasste der Brite mit Rang 4 seinen 25. Etappensieg bei der grössten Landesrundfahrt. Der Deutsche André Greipel, vor einem Jahr schon dreifacher Etappensieger, siegte vor Sagan und Kittel. Insgesamt war es Greipels fünfter Triumph im Rahmen der Tour de France.

In der Etappe vom Freitag bietet sich den Sprintern vermutlich die nächste Chance, obwohl das Teilstück von Montpellier nach Albi nicht mehr ganz so flach verläuft. Insgesamt stehen vier Bergpreis-Wertungen auf dem Programm. Die letzte, ein kurzer Anstieg der 4. Kategorie, befindet sich allerdings 34,5 km vor dem Ziel.

Tour de France. 6. Etappe, Aix-en-Provence - Montpellier (176, 5 km): 1. André Greipel (De). 2. Peter Sagan (Slk). 3. Marcel Kittel (De). 4. Mark Cavendish (Gb). 5. Juan Lobato (Sp). 6. Alexander Kristoff (No). Ferner: 12. Edvald Boasson Hagen (No). 13. Daryl Impey (SA), alle gleiche Zeit. Ferner: 48. Simon Gerrans (Au) 0:05. 60. Michael Albasini (Sz), gleiche Zeit. – Gesamtklassement: 1. Impey. 2. Boasson Hagen 0:03. 3. Gerrans 0:05. 4. Albasini, gleiche Zeit.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch