Zum Hauptinhalt springen

Nur die Olympiasieger rollen schneller

Die jungen Schweizer Bahnradfahrer halten dem Druck stand, gewinnen an der EM in Grenchen in der Mannschaftsverfolgung hinter Grossbritannien Silber.

Ästhetik im Höchsttempo: Silvan Dillier, Stefan Küng, Frank Pasche und Théry Schir (von links) begeistern im Velodrome Suisse.
Ästhetik im Höchsttempo: Silvan Dillier, Stefan Küng, Frank Pasche und Théry Schir (von links) begeistern im Velodrome Suisse.
Keystone

Die Affiche spiegelt den Wunsch des Veranstalters. Auf der einen Geraden reihen sich die Briten ein, in der Mannschaftsverfolgung Olympiasieger und Weltrekordhalter. Ihr Längster ist zugleich der Grösste – nicht nur des Quartetts, sondern der Bahn-EM in Grenchen. Bradley Wiggins, Tour-de-France-Gewinner 2012, rundet seine unvergleichliche Karriere dort ab, wo er sie begonnen hat: im 250 Meter langen, mit Steilwandkurven versehenen Holzoval.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.