Eichmann vom Oberaargau ins Emmental

Der 39-jährige Marc Eichmann, welcher derzeit beim SC Langenthal als Torhütertrainer amtet, wechselt ab der Saison 2020/21 zu den SCL Tigers.

Verlässt Langenthal: Marc Eichmann (links, hier bei der Meisterfeier 2019, zusammen mit dem ehemaligen Headcoach Per Hanberg.) Foto: Marcel Bieri

Verlässt Langenthal: Marc Eichmann (links, hier bei der Meisterfeier 2019, zusammen mit dem ehemaligen Headcoach Per Hanberg.) Foto: Marcel Bieri

Eishockey Marc Eichmann wird nach 14 Jahren den SC Langenthal im Frühling verlassen. Der 39-Jährige hat ein Angebot der SCL Tigers angenommen und wird bei den Emmentalern per nächste Saison Goalietrainer.

Eichmann war selbst Torhüter und wurde im Jahr 2012 mit den Oberaargauern NLB-Meister. Nach seiner Karriere wechselte er auf die SCL-Geschäftsstelle, wo er in diversen Ämtern tätig war und zwei weitere Titel miterlebte. «Der Zeitpunkt, eine neue Herausforderung anzunehmen, ist ideal», sagt Eichmann und weist darauf hin, dass in der nächsten Saison mit Pascal Caminada in Langenthal eine neue Torhüter-Ära beginnen wird. Letztlich sei es auch sein Ziel, auf höchstmöglichem Niveau zu arbeiten. Als er die Chance bei den SCL Tigers sah, entschloss er sich, diese wahrzunehmen.

«Das ist eine Herausforderung, auf die ich mich sehr freue», sagt Eichmann. «Ich glaube, dass die Wichtigkeit dieser Position zunimmt. Das haben wir in der letzten Saison gesehen, als wir mit den herausragenden Leistungen von Philip Wüthrich Meister werden konnten.» In Langenthal geniesst er grosse Anerkennung. Sein Leibchen mit der Nummer 41 hängt im Schoren unter dem Hallendach.

ryl

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...