Ein Herz und eine Seele

Die grösste Konkurrentin von Gianna Wohler ist ihre Zwillingsschwester Carla. Die Spiezerinnen verbringen viel Zeit miteinander – und besuchen deshalb nicht dieselbe Klasse.

Die beiden lachen oft: Carla (vorne) und Gianna Wohler aus Spiez haben es trotz Konkurrenzkampf gut untereinander.

Die beiden lachen oft: Carla (vorne) und Gianna Wohler aus Spiez haben es trotz Konkurrenzkampf gut untereinander.

(Bild: Raphael Moser)

Marco Spycher

Als Zwillinge hat man es besonders im Sport nicht immer einfach. Die Langläuferinnen Carla und Gianna Wohler wissen das nur zu gut. «Wir werden immer verglichen, und somit ist ständig ein gewisser Druck da. Viele sehen uns als ein und dieselbe Person, obwohl auch wir verschieden sind», meint Gianna. Denn auch wenn sie gleich aussehen, unterscheiden sie sich im Charakter. «Ich bin impulsiv und leidenschaftlich», sagt Carla, die auch gleich für ihre Schwester antwortet: «Gianna ist geduldiger und behält den Überblick.»

Es ist ein sonniger Morgen am Thunersee. Gianna Wohler öffnet die Tür – kurz darauf kommt auch Carla. Die beiden 18-Jährigen sind fast immer am gleichen Ort – was Vor- und Nachteile mit sich bringt, wie sie sagen. «Wir trainieren immer zusammen und motivieren uns gegenseitig», meint Carla. Gianna sagt: «Es besteht immer ein Konkurrenzkampf zwischen uns – sie ist meine grösste Konkurrentin.»

Und wenn die eine an einem Wettkampf besser ist als die andere, führt es doch ab und zu zu Streitereien, wie beide gestehen. Besonders Gianna hatte in dieser Saison Mühe, ihre um ein paar Minuten ältere Schwester zu schlagen. «Natürlich will ich schneller sein. Kurz nach den Wettkämpfen habe ich jeweils schon etwas Mühe», meint sie. Und fügt lachend hinzu: «Nächste Saison habe ich die Nase wieder vorn.»

Von Scuol nach Spiez

Für Gianna geht es dafür in der Schule ein bisschen reibungsloser. Und damit sie nicht immer aufeinandersitzen, haben sie sich entschieden, im Gymnasium in Interlaken nicht in dieselbe Klasse zu gehen. «Wir sind sonst genug zusammen, es tut auch gut, wenn wir einmal auf uns allein gestellt sind», meint Gianna. «Dadurch haben wir auch andere Freunde. So verbringt man seine Freizeit automatisch anders», sagt ihre Schwester.

Die Bündnerinnen zog es vor knapp anderthalb Jahren von Scuol nach Spiez. Bei ihrem Vater Urs Wohler veränderte sich die berufliche Situation – nun ist er Geschäftsführer der Niesenbahn. Die Wohler-Zwillinge versichern, dass sie sich in Spiez wohl fühlen. «Den Schnee vermissen wir schon ein wenig», sagt Carla. Durch ihren Vater kamen sie überhaupt zum Langlauf.

Und kurz nachdem sie sich in Spiez eingelebt hatten, sind sie durch ihre Freundschaft mit Seraina Mischol dem Berner Oberländischen Skiverband und dem Nordischen Skiklub Thun beigetreten. Nun haben sie die erste Saison bei den nationalen Elite-Läuferinnen beinahe hinter sich gebracht. Ein Highlight war der Engadiner Skimarathon. Carla erreichte in der Kategorie U-20 den dritten Rang, Gianna wurde Sechste.

Vom Gymer an die Uni

Ein weiterer Höhepunkt kann an diesem Wochenende folgen: Die Schweizer Meisterschaften in Engelberg stehen an. Für beide ist an ihrer ersten SM bei der Elite eine Platzierung in den Top 20 das Ziel. «Mit Nathalie von Siebenthal müssen wir uns ja gerade noch nicht vergleichen», sagt Carla und schmunzelt.

Ob sie das Langlaufen in Zukunft leistungssport- oder hobbymässig betreiben, hängt stark von der nächsten Saison ab. Der Sprung in ein Swiss-Ski-Kader sei ein Ziel. «Für mich steht die Schule aber im Fokus. Ich will die Matura schaffen, der Sport ist momentan nur Option B», sagt Carla, wobei ihr Gianna zustimmt. Und nach der Matura dürften sich die Wege der Zwillinge trennen: Carla will Medienforschung und Kommunikationswissenschaften studieren, Gianna zieht es an eine Fachhochschule für Physiotherapie.

Die Leidenschaft zum Langlauf wird sie aber weiterhin verbinden. Und bei genauerem Hinschauen ist für beide klar: Einen Zwilling zu haben, hat mehr Vor- als Nachteile. Sie sind irgendwie doch ein Herz und eine Seele.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt