Zum Hauptinhalt springen

Gurnigelrennen: Die Überraschung ist perfekt

Das 50. Gurnigelrennen hat bei wechselhaftem Wetter einiges an Spektakel geboten: Rennleiter Peter Flückiger wurde auf spezielle Art und Weise verabschiedet – und es gibt einen neuen Tagessieger.

Kommunikation ist das A und O: Rennleiter Peter Flückiger im Gespräch mit Rennfahrer Röbi Wicki.
Kommunikation ist das A und O: Rennleiter Peter Flückiger im Gespräch mit Rennfahrer Röbi Wicki.
Marcel Bieri
Impressionen vom 50. Gurnigelrennen.
Impressionen vom 50. Gurnigelrennen.
Marcel Bieri
Impressionen vom 50. Gurnigelrennen.
Impressionen vom 50. Gurnigelrennen.
Marcel Bieri
1 / 15

Um Peter Flückiger am Gurnigelrennen aus der Fassung zu bringen, da braucht es schon einiges. 1968 begann der mittlerweile 75-Jährige als Streckenposten und arbeitete sich von Jahr zu Jahr hoch bis zum Streckenleiter. In dieser Zeit hat er vieles erlebt. Und pünktlich zur 50. Ausgabe des Bergrennens legt er nun sein Amt nieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.