Im Tessin näher dran als gegen Basel

Unihockey Langenthal-Aarwangen ist am Wochenende zwei Spitzenteams unterlegen

Simon Lüthi (ULA, links) läuft gegen Basel leicht hinterher. Foto: zvg

Simon Lüthi (ULA, links) läuft gegen Basel leicht hinterher. Foto: zvg

Schwere Aufgaben warteten am Wochenende auf Langenthal-Aarwangen (ULA), das mit einem gegenüber der letzten Saison auf einigen Positionen veränderten Kader antritt. Mit dem Heimspiel gegen Basel Regio und der Partie im Tessin gegen Verbano Gordola traf ULA auf zwei Spitzenteams. Im Spiel gegen die Basler hatten die Oberaargauer in den ersten zwei Minuten zweimal die Möglichkeit, in Führung zu gehen.

Doch es sollte auch in diesem Spiel einmal mehr der Gegner sein, welcher vorlegte. Beim Stand von 0:3 für die Basler in der 13. Minute nahm Trainer Tomas Chrapek sein Timeout und erteilte klare Anweisungen. Diese Massnahme schien zu fruchten, erlösten doch Nick Lang und Emmanuel Schärli ihr Team aus der Torlosigkeit. Kurz vor der ersten Sirene traf dann aber Basel nochmals zum Pausenresultat von 2:4. Der Ausgleich fiel aber nie, Schärli verkürzte auf 3:4, Dominik Moser auf 4:6. Im Schlussdrittel erhöhte Basel noch auf 9:4.

Im Tessin fielen die ersten Treffer erst im zweiten Drittel. David Zumstein brachte ULA in Führung. Doch die Freude währte nur kurz, rund eine Minute später folgte der Ausgleich und in Minute 28 die 2:1-Führung der Tessiner. In der Folge wurde wieder eine Strafe gegen ULA verfügt, welche aber durch die Gastgeber nicht ausgenutzt werden konnte. Zum Ärger der Oberaargauer fiel zehn Sekunden vor dem zweiten Pausenpfiff dennoch das 3:1 für die Südschweizer. In Unterzahl gelang Gordola gar noch der vierte Treffer.

Danach begann die grosse Aufholjagd der Gäste. Simon Lüthi und Nick Lang verkürzten auf 3:4, nach einem Timeout glich Lang für die Gäste gar aus, ULA schien auf dem Weg Richtung Gewinn zumindest eines Punktes. Eine Sekunde vor Schluss fiel jedoch der 5:4-Siegtreffer für die Tessiner, die Oberaargauer blieben am Wochenende gänzlich ohne Punkte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt