Zum Hauptinhalt springen

Romain Grosjean wieder Leader

Der Genfer Romain Grosjean (23) konnte mit einem fünften Platz im ersten von zwei GP2-Rennen in Silverstone mit seinem Barwa Addax Auto wieder die Gesamtführung übernehmen.

Der schweizerisch-französische Doppelbürger musste zuletzt in Istanbul eine "Nullnummer" hinnehmen - und verlor in der Türkei seine Leaderposition. Im Rennen vom Samstag startete Grosjean aus der Pole-Position (zwei Zusatzpunkte), behielt Anfangs die Führung, geriet dann aber kurz von der Stfrecke ab - und wurde "nur" Fünfter.

Sieger wurde der Brasilianer Alberto Valerio (Piquet GP) vor seinem Landsmann Lucas Di Grassi (Racing Engineering) und dem Deutschen Nico Hülkenberg (Art-GP).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch