Zum Hauptinhalt springen

Romas Ausgleich in der Nachspielzeit

In der "Basler" Gruppe E kam es zwischen Fulham und der AS Roma zum Wunschergebnis für den FC Basel.

Die beiden Teams trennten sich 1:1, was den FCB nach drei Runden zum Leader machte. Die Römer schafften den Ausgleich erst in der Nachspielzeit.

Das Duell der Riise-Brüder ging unentschieden aus. Erst hatte der jüngere der beiden, Björn Helge, die Nase vorn, nachdem er in der 24. Minute den Corner zum Führungstreffer von Brede Hangeland geschlagen hatte. Sein norwegischer Landsmann spedierte den Ball wuchtig ins Netz der Römer, die vergeblich ein Foul an ihrem Torwart Doni reklamierten.

Bruder John Arne Riise machte in der 77. Minute auf sich aufmerksam, als er von Stephen Kelly im Strafraum nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Kelly sah dafür zu Recht die Rote Karte, Jeremy Menez brachte den Foulpenalty jedoch nicht an Fulham-Goalie Mark Schwarzer vorbei.

Bis zum 1:0 war das Team des früheren Schweizer Nationaltrainers Roy Hodgson die aktivere Mannschaft, danach drückten jedoch die Römer auf den Ausgleich, ohne allerdings - mit Ausnahme der Penaltyszene in der Schlussphase - zu nennenswerten Torchancen zu gelangen. Erst in der 93. Minute wurden ihre Bemühungen doch noch belohnt. Mit dem letzten Angriff schaffte Andreolli nach einem Corner mit einem wuchtigen Schuss via Lattenunterkante doch noch den verdienten Ausgleich.

Fulham - AS Roma 1:1 (1:0). - Tor: 24. Hangeland 1:0. 93. Andreolli 1:1.

Fulham: Schwarzer; Kelly, Hangeland, Hughes, Konchesky (46. Pantsil); Björn Helge Riise (75. Duff), Greening, Baird, Gera; Zamora (61. Nevland), Kamara. - AS Roma: Doni; Burdisso, Mexès, Andreolli, John Arne Riise; Taddei (63. Vucinic), Brighi (46. Pizarro), De Rossi, Guberti; Okaka Chuka (46. Perrotta), Menez. - Fulham ohne Zuberbühler (nicht im Aufgebot). 77. Platzverweis Kelly (Notbremse). 78. Menez verschiesst Foulpenalty.

Rangliste (je 3 Spiele): 1. Basel 6. 2. Fulham 5. 3. AS Roma 4. 4. CSKA Sofia 1 (1:5).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch