Zum Hauptinhalt springen

Schweden befasst sich mit "Torverkleinerung"

Der schwedische Verband untersucht derzeit einen aussergewöhnlichen Fall.

Am Mittwochabend verkleinerte der dänische Goalie Kim Christensen von IFK Göteborg vor dem Spiel bei Örebrö sein Tor um einige Zentimeter, indem er einen Pfosten aus der Verankerung zog. Der Schiedsrichter bemerkte dies nach einer halben Stunde. Christensen gab danach zu, diesen "Trick" bereits mehrfach angewendet zu haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch