Zum Hauptinhalt springen

Schweizer NHL-Duell an Montreal

Die Montreal Canadiens mit Rafael Diaz feierten einen 4:2-Auswärtssieg bei den New York Islanders mit Mark Streit und Nino Niederreiter.

Max Pacioretty war mit einem Hattrick der Matchwinner. Nach einem 1:1 nach 40 Minuten wurde es im Schlussdrittel turbulent. Max Pacioretty stellte eine Sekunde vor Spielende mit einem Schuss ins leere Tor und seinem 22. Saisontreffer der Gäste den Erfolg des Heimteams sicher.

Mark Streit hatte die Islanders davor in der vorletzten Minute mit seinem vierten Saisontor zum 2:3 noch herangebracht. Das Skore im Schlussdrittel hatte Scott Gomez für die Canadiens mit seinem ersten Tor nach einem Jahr und drei Tagen eröffnet. Jenen Treffer in Überzahl hatte der Zuger Rafael Diaz mit seinem 13. Assist in der laufenden Saison vorbereitet. Diaz hält in der laufenden Saison bei 16 Skorerpunkten, Streit bei 30.

Streit stand bei den Islanders mit fast 26 Minuten wiederum am längsten von allen Spielern der Partie auf dem Eis. "Wir hätten im Mitteldrittel einige Powerplaytore erzielen müssen", haderte der Captain der Islanders nach der Partie. Streits junger Schweizer Teamkollege, Nino Niederreiter, erhielt insgesamt gut sieben Minuten Eiszeit, wobei der Stürmer aus Chur ausschliesslich bei numerischem Gleichstand eingesetzt wurde.

Diaz stand bei Montreal 14 Minuten auf dem Eis. Sein Schweizer Teamkollege Yannick Weber wurde in Montreals Aufgebot als überzählig aufgeführt. Montreal liegt nach dem Sieg derzeit noch neun Punkte hinter dem letzten Playoff-Rang zurück, während sich die Islanders keine grossen Hoffnungen mehr auf eine Saison-Verlängerung nach dem Ende der Qualifikation mehr machen können.

Roman Josi steuert mit den Nashville Predators trotz einer 3:4-Niederlage bei den Ottawa Senators auf Playoff-Kurs. Der Berner Verteidiger stand gut 16 Minuten auf dem Eis, das er mit einer ausgeglichenen Bilanz verliess.

NHL. Donnerstag: New York Islanders (mit Streit/Tor zum 2:3 und Niederreiter) - Montreal Canadiens (mit Diaz/1 Assist/ohne Weber/überzählig) 2:4. Ottawa Senators - Nashville Predators (mit Josi) 4:3. New Jersey Devils - St. Louis Blues 3:4 n.P. New York Rangers - Tampa Bay Lightning 4:3 n.V. Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 4:3. Washington Capitals - Winnipeg Jets 2:3 n.P. Columbus Blue Jackets - Dallas Stars 2:4. Florida Panthers - Los Angeles Kings 3:1. Minnesota Wild - Vancouver Canucks 2:5. Phoenix Coyotes - Calgary Flames 2:1 n.V.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch