Zum Hauptinhalt springen

Sechster Sieg in Serie für die Lions

Die ZSC Lions feiern mit dem 4:1 gegen die Rapperswil-Jona Lakers den sechsten Sieg in Serie und den zehnten in den letzten zwölf Partien.

Obwohl die Lakers in der Startphase der Partie spielbestimmend waren und viel Druck ausübten, ging der ZSC nach vier Minuten und vier Sekunden durch den ersten Saisontreffer von Ronald Kenins in Führung. In der 12. Minute erhöhten die Gastgeber mit einem herrlichen Gegenstoss auf 2:0. Dabei zeigte der erst 18-jährige Sandro Zangger in seiner ersten NLA-Partie, was in ihm steckt. Der auffällige Youngster umkurvte problemlos Lakers-Captain Cyrill Geyer, spielte den Puck zu Chris Baltisberger, der zum einschussbereiten Thibaut Monnet weiterleitete.

Der ZSC liess nichts mehr anbrennen, brachte ihn auch der Anschlusstreffer von Michel Riesen (18.) nicht aus dem Konzept.

Das einzig Zählbare im zweiten Drittel bildete das 3:1 von Ryan Shannon (25.), den die Rapperswiler aus den Augen verloren. In der 50. Minute machte Mark Bastl mit seinem ersten Treffer nach sieben torlosen Partien endgültig alles klar. Es war der sechste Sieg für die Lions in den letzten sieben Heimspielen gegen die Lakers.

ZSC Lions - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)

Hallenstadion. - 8101 Zuschauer. - SR Jablukov (De)/Koch, Bürgi/Kehrli. - Tore: 5. Kenins (Maurer, Tambellini) 1:0. 12. Monnet (Baltisberger, Zangger) 2:0. 18. Riesen (Sejna, Wichser) 2:1. 25. Shannon (Tambellini) 3:1. 50. Bastl (Monnet, Trachsler) 4:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers. - PostFinance-Topskorer: Seger; Earl.

ZSC Lions: Flüeler; Seger, Geering; Blindenbacher, Lashoff; Stoffel, Maurer; Gobbi; Schnyder; Baltisberger, Monnet, Zangger; Kenins, Schäppi, Tambellini; Bastl, Trachsler, Bühler; Bärtschi, Shannon, Wick.

Rapperswil-Jona Lakers: Aebischer; Welti, Gmür; Winkler, Collenberg; Geiger, Geyer; Büsser; Kolnik, Earl, Burkhalter; Jörg, Camichel, Nils Berger; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Grauwiler, Wichser, Sejna; Riesen.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Cunti und Ambühl. Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Walser, Sven Berger (alle verletzt) und Spezza (krank).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch