Zum Hauptinhalt springen

Stefanie Vögele gegen Masters-Finalistin chancenlos

Für Stefanie Vögele bedeutet die erste Runde des WTA-Turniers von Sydney Endstation. Die Schweizer Qualifikantin (WTA 140) unterliegt der Weltranglisten-Dritten Victoria Asarenka 2:6, 1:6.

Nach drei Siegen in der Qualifikation fiel Vögeles zweite Niederlage im zweiten Duell mit der Masters-Finalistin deutlich aus. Asarenka musste sich den Sieg gegen die Aussenseiterin aus Leuggern AG allerdings sprichwörtlich erdulden. Trotz fünf Breaks benötigte die 22-jährige Weissrussin, die im letzten Jahr drei ihrer fünf Finals gewonnen hat und im September 2011 erstmals als Nummer 3 geführt worden ist, 92 Minuten zum Auftakterfolg in Sydney. Vögele stand erstmals seit Juli 2011 wieder im Hauptfeld eines WTA-Turniers.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch