Zum Hauptinhalt springen

Boris Becker droht Zwangsversteigerung

Boris Becker steht offenbar bei mehreren Gläubigern tief in der Kreide. Auf Mallorca soll der sechsfache Grand-Slam-Sieger zum Verkauf seiner Villa gezwungen werden.

Der Triumph: Becker siegte 1985 im zarten Alter von 17 Jahren als erster ungesetzter Spieler im Final von Wimbledon. Bis heute ist er der jüngste Sieger des bedeutendsten Tennisturniers der Welt. Der Deutsche gewann im Endspiel mit 3:1 Sätzen gegen den Südafrikaner und heutigen US-Amerikaner Kevin Curren.
Der Triumph: Becker siegte 1985 im zarten Alter von 17 Jahren als erster ungesetzter Spieler im Final von Wimbledon. Bis heute ist er der jüngste Sieger des bedeutendsten Tennisturniers der Welt. Der Deutsche gewann im Endspiel mit 3:1 Sätzen gegen den Südafrikaner und heutigen US-Amerikaner Kevin Curren.
Keystone
Die Eroberung Amerikas: 1989 gewann Becker das US Open im Final gegen Ivan Lendl. Er ist auch heute noch der einzige Deutsche, der in New York triumphieren konnte.
Die Eroberung Amerikas: 1989 gewann Becker das US Open im Final gegen Ivan Lendl. Er ist auch heute noch der einzige Deutsche, der in New York triumphieren konnte.
Keystone
«Wetten, dass...»: ...Boris Becker nichts zu verkünden hat? Auf Twitter hatte Becker geschrieben, er werde bei seinem Auftritt in der Show eine Neuigkeit ausplaudern. Dann hatte er aber doch nichts zu erzählen. Die Twitter-Hand sei mit ihm durchgegangen, entschuldigte sich Becker.
«Wetten, dass...»: ...Boris Becker nichts zu verkünden hat? Auf Twitter hatte Becker geschrieben, er werde bei seinem Auftritt in der Show eine Neuigkeit ausplaudern. Dann hatte er aber doch nichts zu erzählen. Die Twitter-Hand sei mit ihm durchgegangen, entschuldigte sich Becker.
Sven Hoppe, Keystone
1 / 9

Boris Becker steht neuer Ärger ins Haus; und zwar wortwörtlich. Schon seit Jahren streitet Beckers Finca-Betreiberfirma Goatbridge sich mit einer mallorquinischen Gartenfirma um offene Rechnungen in der Höhe von 280'000 Euro. Der spanische Anwalt Carlos de la Mata leitete nun die Zwangsvollstreckung von Beckers Anwesen auf Mallorca ein. Gegenüber RTL sagt der Rechtsvertreter: «Man hatte immer Vertrauen, weil man gehört hat: ‹Wenn das Haus verkauft wird, bekommst du das Geld.›» Die Geduld der Gärtnerei scheint nun am Ende. Bereits im Juli könnte es zur Versteigerung des 265'000 Quadratmeter grossen Grundstücks kommen, meldet die «Mallorca-Zeitung» (Quelle online nicht verfügbar).

Schon seit zehn Jahren versucht Boris Becker angeblich seine Villa loszuwerden. Sie sollte eigentlich eine Investition werden. 1,5 Millionen Euro habe Becker 1997 dafür gezahlt. Umbauten sollen ihn noch einmal rund zwei Millionen gekostet haben. Ein Bauunternehmer hat offenbar eine Forderung von 490'000 Euro gegen Becker geltend gemacht. Die «Bunte» berichtet, dass der sechsfache Grand-Slam-Sieger erst kürzlich gegen den Allgäuer Geschäftsmann Klaus Harisch einen Prozess um die Rückzahlung eines Darlehens von 500'000 Euro verloren habe. Trotz der Geldsorgen zeigt sich Becker mit seiner Gattin Lilly regelmässig an Jetset-Partys. Einen Kommentar zu den Forderungen der Gläubiger wollte er bis heute nicht abgeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch