Zum Hauptinhalt springen

Caroline und das Känguru

Simon Graf, Journalist des «Tages-Anzeigers», bloggt für Sie vom Australian Open. Heute über die Nummer 1 der Welt und das Lieblingstier der Australier.

Den Journalisten eine Falle gestellt: Caroline Wozniacki bei der Pressekonferenz.
Den Journalisten eine Falle gestellt: Caroline Wozniacki bei der Pressekonferenz.
Keystone

Bis vor kurzem war Caroline Wozniacki, die blonde, meist gutgelaunte Dänin, vor allem als Nummer 1 ohne Grand-Slam-Titel bekannt. Seit sie nun aber mitbekam, dass sich ein südamerikanischer Reporter bei einem dänischen Kollegen über ihre angeblich langweiligen Antworten in Pressekonferenzen beklagt hatte, hat sie eine unvergleichliche PR-Offensive gestartet. Zuerst konterte sie den kränkenden Vorwurf des Journalisten mit der Feststellung, sie bekomme auch immer die gleichen langweiligen Fragen gestellt, und plauderte darüber, was ihr gerade einfiel. Nach ihrem vierten Sieg erfand sie nun eine Geschichte, auf die selbst Baron Münchhausen stolz gewesen wäre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.