Zum Hauptinhalt springen

«Der grösste Sieg meiner Karriere»

John Isner feiert im Davis-Cup-Achtelfinal gegen Roger Federer die grosse Sensation und verrät dabei wie er den bisher unschlagbaren Schweizer ins Verderben laufen liess.

John Isner und sein Sieg gegen Roger Federer: «Ich habe mich niemals vom Spielstand beeinflussen lassen, sondern mich nur auf meine harten Schläge konzentriert.» (Video: Sebastian Rieder)

John Isner spielte gegen Roger Federer das Spiel seines Lebens und war sich dessen auch nach der Partie voll und ganz bewusst. «Das ist bis jetzt der grösste Sieg meiner Karriere», so Isner, der zuvor nie gegen Federer gewinnen konnte. Über zweieinhalb Stunden waren vorbei, als er Federer im vierten Satz den Aufschlag abnahm und bei den Games 4:2 in Führung ging. Dass dies schon die Vorentscheidung war, wollte zu diesem Zeitpunkt noch niemand so richtig glauben. Isner selbst verschwendete keinen Gedanken daran, wie er später an der Medienkonferenz erklärte. «Ich habe mich niemals vom Spielstand beeinflussen lassen, sondern mich nur auf meine harten Schläge konzentriert.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.