Djokovic lässt Federer-Bezwinger keine Chance

Der Serbe schlägt Borna Coric im Final von Shanghai klar und sichert sich den Titel zum vierten Mal.

Die Highlights des Finals zwischen Djokovic und Coric. Video: SNTV.

Novak Djokovic liess sich auf dem Weg zu seinem 72. Titel auf der ATP Tour auch vom 21-jährigen Coric nicht stoppen. Jeweils ein Break pro Satz genügte dem wiedererstarkten Serben zum Sieg. Coric hatte wie bei seinem Halbfinal-Duell gegen Roger Federer versucht, seinen Gegner durch eine aggressive Herangehensweise vor Probleme zu stellen.

Gegen Djokovic beging der Kroate allerdings selber zu viele Fehler. Djokovic liess sich in seinem 1001. Match auf der ATP-Tour nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte nach 1:36 Stunden seinen vierten Matchball.

Es lockt der Tennisthron

Wie dominant Djokovic bei seinem vierten Titelgewinn in Shanghai auftrat, zeigt ein Blick auf die Statistik: Während des gesamten Turniers geriet der Serbe nur vier Mal in Gefahr, ein Break zu kassieren. In allen Fällen zog der Serbe, der den Schweizer Roger Federer am Montag als Weltnummer 2 ablösen wird, den Kopf aus der Schlinge. «Ich kann nicht so schnell aufschlagen wie beispielsweise ein Alexander Zverev oder Kevin Andersen, deshalb habe ich versucht, dies mit meiner Präzision zu kompensieren. Das ist mir in Shanghai super geglückt», erklärte Djokovic.

Neben dem Titel winkt Djokovic auch die grosse Chance, in den nächsten Wochen nach zwei Jahren Unterbruch wieder die Spitze der Weltrangliste zu übernehmen. Durch seinen Sieg in Shanghai liegt der Wimbledon- und US-Open-Champion in der Jahreswertung nur noch 45 Punkte hinter Leader Rafael Nadal.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt