Ein Teenager greift nach dem Titel

Die 19-jährige Tschechin Marketa Vondrousova ist der erste Teenie im Endspiel von Roland Garros seit 2007. Dort fordert sie die Australierin Ashleigh Barty.

Greift nach ihrem ersten Grand-Slam-Sieg: die junge Tschechin Marketa Vondrousova.

Greift nach ihrem ersten Grand-Slam-Sieg: die junge Tschechin Marketa Vondrousova.

(Bild: Keystone)

Der Sturmlauf des 17-jährigen US-Wunderkinds Amanada Anisimova nahm im Halbfinal ein kurioses Ende. Sie lag gegen Weltnummer 8 Ashleigh Barty nach einem kompletten Fehlstart 0:5 und 15:40 zurück, bog den ersten Satz aber noch um und führte im zweiten 3:0, ehe sie einbrach und verlor. Sie nehme sich vor, künftig noch konstanter zu spielen, sagte Anisimova, mit ihrem Halbfinalvorstoss dürfe sie aber sehr zufrieden sein.

Trotzdem schaffte es ein Teenager ins Endspiel: die Tschechin Marketa Vondrousova. Die 19-Jährige bezwang die von Dimitri Zavialoff (Ex-Wawrinka, -Bacsinszky) gecoachte Britin Johanna Konta. Den bisher grössten Erfolg feierte Vondrousva 2017 mit ihrem Titel in Biel.

Nun ist sie der erste Teenager im Endspiel von Roland Garros seit Ana Ivanovic 2007. Die Serbin war damals gegen Justine Henin chancenlos, holte ihren ersten und einzigen Grand-Slam-Titel dann aber am French Open des folgenden Jahres nach.

sg.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt