Zum Hauptinhalt springen

«Er wird es auf eine Art genossen haben»

Der erste Auftritt von Roger Federer am Australian Open war eine Demonstration. Den Slowaken Lukas Lacko eliminierte er in 84 Minuten mit 6:1, 6:1, 6:3.

Leichter Sieg: Roger Federer stürmte in die 2. Runde des Australian Open.
Leichter Sieg: Roger Federer stürmte in die 2. Runde des Australian Open.
Keystone

Als Lukas Lacko in der Rod-Laver-Arena erstmals durchatmen konnte, war die Partie gegen Roger Federer bereits im dritten Satz und im Prinzip entschieden. Der 23-jährige Slowake hatte sich bei der Platzwahl für Rückschlag entschieden und hielt den Match schliesslich gerade einmal drei Games ausgeglichen. Federer legte bei eigenem Aufschlag 2:1 vor und nahm danach Lacko sechs Mal in Folge den Service ab. Einziger kleiner Schönheitsfehler im Spiel des Schweizers war das Break, das er im zweiten Satz kassierte. 6:1, 6:1 lautete das brutale Verdikt nach 51 Minuten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.