Zum Hauptinhalt springen

Federer will mit dem Hippie-Bus in die Toskana

Im Interview mit einem US-Magazin spricht der Tennisstar über einen Ferientraum und den Lieblingsanzug – und muss etwas beichten.

tzi
In einem Interview mit einem US-Lifestyle-Magazin spricht Roger Federer über ganz private Dinge.
In einem Interview mit einem US-Lifestyle-Magazin spricht Roger Federer über ganz private Dinge.
Matthias Hangst/Getty Images
... in einem alten Mercedes-Bus aus den 60er-Jahren (Symbolbild), den er sich vor kurzem zugelegt hat, ...
... in einem alten Mercedes-Bus aus den 60er-Jahren (Symbolbild), den er sich vor kurzem zugelegt hat, ...
Michal Fludra/NurPhoto via Getty Images
... ab nach Italien in die Toskana. So stellt sich Federer seinen Roadtrip vor.
... ab nach Italien in die Toskana. So stellt sich Federer seinen Roadtrip vor.
Getty Images
Sein Lieblingsanzug? Dieser Gucci-Anzug mit einer glitzernden Cobra auf dem Rücken. Er trug ihn anlässlich der Met-Gala 2017 in New York und findet ihn «extrem cool».
Sein Lieblingsanzug? Dieser Gucci-Anzug mit einer glitzernden Cobra auf dem Rücken. Er trug ihn anlässlich der Met-Gala 2017 in New York und findet ihn «extrem cool».
Sean Zanni/Patrick McMullan via Getty Images
Mit wem der Superstar gerne mal anstossen würde? Mit seinem Idol, Basketball-Legende Michael Jordan.
Mit wem der Superstar gerne mal anstossen würde? Mit seinem Idol, Basketball-Legende Michael Jordan.
Jean Catuffe/Getty Images
Auch beichten musste Federer etwas. Angesprochen auf seinen ersten Schluck Champagner sagte er: ...
Auch beichten musste Federer etwas. Angesprochen auf seinen ersten Schluck Champagner sagte er: ...
Clive Rose/Getty Images
... «Ich erinnere mich daran, wie ich früher Champagner trank, um zu relaxen und mit den Mädchen zu reden.» Hoffentlich aus einem komfortableren Trinkgefäss als diesem.
... «Ich erinnere mich daran, wie ich früher Champagner trank, um zu relaxen und mit den Mädchen zu reden.» Hoffentlich aus einem komfortableren Trinkgefäss als diesem.
Clive Brunskill/Getty Images for Laver Cup
1 / 9

Für Roger Federer läuft es sportlich gerade ziemlich gut. In Wimbledon steht er in Runde 2, das Vorbereitungsturnier in Halle hat er gewonnen. Am Donnerstag trifft er ab ca. 15 Uhr (live im Ticker) auf den Briten Jay Clarke (ATP 169). Und auch privat meint es das Leben gut mit dem 37-Jährigen. Und so nahm sich der Schweizer die Zeit, dem amerikanischen Lifestyle-Magazin «Robb Report» Fragen zu den schönen Dingen des Lebens zu beantworten – Lieblingsinsel? Lieblingsanzug? Traumferien? Erstes Cüpli?

Die Lieblingsinsel: Malediven. Ruhe und Strand. Lieblingsanzug? Zumindest ein bisschen gewagt. Oder wie Federer sagt: «Extrem cool.» Ein Gucci-Anzug mit einer glitzernden Cobra auf dem Rücken. Er trug ihn 2017 anlässlich der Met-Gala in New York. So weit, so gut.

Zum Inhalt

Champagner als Mutmacher

Apropos Wein. Wenn er einen Trinkkumpan auswählen könnte, dann wäre dieser die Basketball-Legende Michael Jordan. «Er war schon immer mein Held, mit ihm würde ich gerne ein Glas trinken.»

Federer und scheu? Das kann man sich kaum vorstellen. Doch gesteht der heutzutage so souverän auftretende Federer im Interview: «Ich erinnere mich daran, wie ich früher Champagner trank, um zu relaxen und mit den Mädchen zu reden.»

Und da es ja Speis und Trank heisst, ist auch das Lieblingsessen nicht weit. Der als Vegetarier aufgewachsene Baselbieter isst daheim meistens Suppen und Salat. Aber auch ein gutes Steak könne er geniessen. Auch Meeresfrüchte, Sushi oder Vegetarisches. «Ich liebe es, in der Küche zu sein. Aber meine Mutter und meine Frau sind so gute Köchinnen, dass ich nicht viel zum Kochen komme.»

Resultate und News zum Turnier in Wimbledon finden Sie im Liveticker.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch