Zum Hauptinhalt springen

Gewinnen wird nie langweilig

Roger Federer und Rafael Nadal beweisen an den ATP World Tour Finals, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören. Und beide werden noch länger spielen und für Furore sorgen – der Schweizer mindestens bis Mitte 2017.

Roger Federer und Rafael Nadal: Der Baselbieter befindet sich auch mit 34 Jahren in Topform. Und der Mallorquiner hat in London bislang viel Grund zur Freude.
Roger Federer und Rafael Nadal: Der Baselbieter befindet sich auch mit 34 Jahren in Topform. Und der Mallorquiner hat in London bislang viel Grund zur Freude.
Keystone

Roger Federer sagte nach seinem Sieg über Novak Djokovic, der Serbe sei nach wie vor der Favorit auf den Titel. In Anbetracht der Resultate Djokovics in dieser Saison und in der O2-Arena liegt der Schweizer mit seiner Einschätzung nicht falsch, aber bisher haben am ATP-Finalturnier in London Federer und Rafael Nadal den besten Eindruck hinterlassen. Gestern schlug Nadal Landsmann David Ferrer 6:7, 6:3, 6:4 und schloss damit die Vorrunde wie Federer ungeschlagen ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.