Zum Hauptinhalt springen

Losglück für Federer, auf Bencic wartet Williams

Dem Schweizer Tennis-König hat die Auslosung für das Grand-Slam-Turnier gute Gegner beschert. Dafür wartet auf Belinda Bencic gleich in Runde 1 ein Knaller.

Bereitet sich in Melbourne bereits auf das Australian Open vor: Roger Federer. (9. Januar 2017)
Bereitet sich in Melbourne bereits auf das Australian Open vor: Roger Federer. (9. Januar 2017)
Julian Smith, Keystone
Der Schweizer trifft zuerst auf zwei Qualifikanten, dann auf den Tschechen Tomas Berdych. (5. Januar 2017)
Der Schweizer trifft zuerst auf zwei Qualifikanten, dann auf den Tschechen Tomas Berdych. (5. Januar 2017)
Noushad Thekkayil, Keystone
Timea Bacsinszky startet gegen die Italienerin Camila Giorgi. (Archivbild)
Timea Bacsinszky startet gegen die Italienerin Camila Giorgi. (Archivbild)
Laurent Gillieron, Keystone
1 / 7

Roger Federers Auftakt zum Australian Open verspricht etwas einfacher zu werden als befürchtet. Er trifft in der 1. Runde auf einen Qualifikanten, und im Fall eines Sieges auch in der 2. Danach dürfte in der 3. Runde Tomas Berdych, die Nummer 10 der Welt, warten. Es hätte auch Rafael Nadal sein können. Möglicher Achtelfinal-Gegner des auf Platz 17 der Weltrangliste zurückgefallenen Baslers ist Kei Nishikori.

Stan Wawrinka startet sein Turnier gegen den slowenischen Linkshänder Martin Klizan (ATP 35). Achtelfinalgegner wäre auf dem Papier der australische Heisssporn Nick Kyrgios, im Viertelfinal könnte er auf Marin Cilic treffen und im Halbfinal auf den Weltranglistenersten Andy Murray.

Kein Losglück hatte Belinda Bencic im Frauentableau: Die 19-jährige Ostschweizerin trifft gleich in der 1. Runde auf Weltnummer 2 und Vorjahresfinalistin Serena Williams. Die als Nummer 12 gesetzte Timea Bacsinszky startet gegen die Italienerin Camila Giorgi (WTA 72), Viktorija Golubic gegen die Tschechin Kristyna Pliskova (WTA 60).

Video – ist Federer auch in Melbourne so locker drauf? Rührende Szene in Perth:

si/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch