Murray kündigt Comeback im Einzel an

Der frühere Weltranglisten-Erste hofft, schon in knapp zwei Wochen in Cincinnati antreten zu können.

  • loading indicator

Dass er nach seiner letzten Hüft-Operation Ende Januar überhaupt wieder wettkampfmässig Tennis spielen konnte, war schon ein persönlicher Erfolg für Andy Murray. Bisher hat er sich jedoch nur ans Doppel gewagt. Nun will er den nächsten Schritt machen. In Washington, wo er diese Woche an der Seite von Bruder Jamie spielt, stellte der Schotte ein baldiges Comeback im Einzel in Aussicht. «Ich habe in den vergangenen Wochen Einzel trainiert und werde antreten, sobald ich mich bereit fühle», sagte der 32-Jährige.

Dem dreifachen Grand-Slam-Champion schwebt eine Teilnahme in Cincinnati vor. Forcieren will er allerdings nichts. Sollte das Masters-1000-Turnier, das am 11. August beginnt, zu früh kommen, dürfte Murray erst nach dem US Open (ab 26. August) einen Versuch starten. Denn: « Ich möchte nicht, dass mein erstes Einzel über fünf Sätze führen könnte.»

Sein bis dato letztes bestritt der zweimalige Olympiasieger Anfang Jahr am Australian Open, wo er in der 1. Runde dem Spanier Roberto Bautista Agut in fünf Sätzen unterlag. Im Juni kehrte Murray als Doppelspieler auf die Tour zurück und gewann mit dem Spanier Feliciano López auf Anhieb den Titel im Londoner Queen's Club. In Wimbledon sorgte er für Schlagzeilen, weil er im Mixed mit Serena Williams zusammenspannte. Die beiden scheiterten schliesslich im Achtelfinal.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt