Zum Hauptinhalt springen

«Nadal muss seinen Ehrgeiz kontrollieren»

Der Schweizer Sportarzt Heinz Bühlmann erklärt die medizinischen Aspekte von Rafael Nadals gelungenem Comeback und sagt, wozu er dem Tennisstar nun raten würde.

Paukenschlag: Das 4:6, 6:3, 6:4 über Juan Martin Del Potro im Final des Masters-1000-Turniers von Indian Wells ist der bisherige Höhepunkt von Rafael Nadals Comeback. (17. März 2013)
Paukenschlag: Das 4:6, 6:3, 6:4 über Juan Martin Del Potro im Final des Masters-1000-Turniers von Indian Wells ist der bisherige Höhepunkt von Rafael Nadals Comeback. (17. März 2013)
Keystone
Starke Bilanz: Seit der Rückkehr auf die ATP-Tour hat der Spanier 17 seiner 18 Matches gewonnen.
Starke Bilanz: Seit der Rückkehr auf die ATP-Tour hat der Spanier 17 seiner 18 Matches gewonnen.
Keystone
...und spielte anschliessend zu 85 Prozent Vorhand. Dies führte in 66 Prozent der Fälle zum Punktgewinn.
...und spielte anschliessend zu 85 Prozent Vorhand. Dies führte in 66 Prozent der Fälle zum Punktgewinn.
Keystone
1 / 5

«Auferstanden aus Ruinen» – der Titel der Nationalhymne der untergegangenen DDR ist wie massgeschneidert für das grandiose Comeback von Rafael Nadal. Von den 18 Partien, die der Spanier bestritt, seit er Mitte Februar in Viña del Mar nach über sieben Monaten Verletzungspause auf die ATP-Tour zurückkehrte, gewann er deren 17. Zuletzt bezwang er auf dem Weg zum Titelgewinn am Masters-1000-Turnier von Indian Wells unter anderem Roger Federer und im Endspiel dann Juan Martin Del Potro. Das alles nur ein paar Wochen nachdem Skeptiker schon daran gezweifelt hatten, ob Nadal jemals wieder auf allerhöchstem Niveau Tennis spielen könne. Del Potro traut Nadal nun alles zu – auch die Rückeroberung des Weltranglistenthrons, auf dem Novak Djokovic sitzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.