Zum Hauptinhalt springen

Roddick verkündet Rücktritt

Andy Roddick beendet nach dem US Open seine Tenniskarriere. Das gab der frühere Weltranglistenerste an seinem 30. Geburtstag bekannt.

Bald ist Schluss: Andy Roddick bestreitet in New York sein letztes Turnier.
Bald ist Schluss: Andy Roddick bestreitet in New York sein letztes Turnier.
Keystone

«Ich bin nicht sicher, ob ich gesund genug sein werde, ein weiteres Jahr auf der Tour zu spielen, und ich möchte den Abschied auf einer angemessenen Bühne geben», sagte der frühere Weltranglistenerste Andy Roddick an einer Medienkonferenz in Flushing Meadows. Nach dem letzten Major der Saison ist für ihn nach 13 Jahren und 32 Titeln als Profi Schluss.

Der exzellente Aufschläger, der sich in den letzten Jahren wiederholt mit Verletzungen herumplagen musste, tut sich seit langer Zeit schwer, sein altes Niveau zu erreichen. Immer wieder kursierten deshalb Rücktrittsgerüchte. 2012 gewann er aber immerhin die ATP-Turniere von Atlanta und Eastbourne.

Roddick schaffte es 2003 in New York als letzter US-Amerikaner, ein Major zu gewinnen. Am diesjährigen US Open steht er in der zweiten Runde und trifft dort kommende Nacht auf den Australier Bernard Tomic.

Hier geht es zu den kompletten US-Open-Ergebnissen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch