Zum Hauptinhalt springen

Scharapowa stürzt, schimpft und scheitert

Im Duell der beiden lautesten Spielerinnen auf der Tour erleidet Maria Scharapowa gegen Michelle Larcher De Brito sensationell Schiffbruch.

Verärgert über den Zustand des Rasens: Maria Scharapowa.
Verärgert über den Zustand des Rasens: Maria Scharapowa.
Keystone

Die portugiesische Qualifikantin Michelle Larcher De Brito (WTA 131), bislang vor allem dafür bekannt, dass sie von allen Spielerinnen im Tenniszirkus am lautesten stöhnt, setzte sich gegen Maria Scharapowa in der 2. Runde von Wimbledon 6:3, 6:4 durch.

Scharapowa stürzte auf dem rutschigen Rasen mehrfach und diskutierte aufgeregt mit dem Umpire. Der Platz sei unbespielbar, monierte die Russin, die einmal eine neunminütige Behandlungspause beanspruchte und nur eine von sieben Breakchancen nutzte. Die Niederlage gegen Larcher De Brito ist erst ihre dritte gegen eine Spielerin, die nicht den Top 100 angehört, die erste seit 2008.

Da sich vor Scharapowa schon die Weltranglistenzweite Viktoria Asarenka wegen einer Knieverletzung aus dem Turnier verabschieden musste, ist die als Nummer 8 gesetzte Tschechin Petra Kvitova nun die am höchsten eingeschätzte Spielerin in der unteren Tableauhälfte.

Hier geht es zu den kompletten Tableaux und Resultaten von Wimbledon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch