Zum Hauptinhalt springen

Schnyder-Debakel: Schulden, ein Gatte mit Vergangenheit und eine Autobiografie

Nachforschungen des «Blicks» ergaben, dass Patty Schnyders Ehemann Rainer Hofmann ebenfalls riesige Schulden hat und von der Polizei gesucht wurde.

Gemeinsam einsam: Das Ehepaar Hofmann-Schnyder steckt in Geldnot.
Gemeinsam einsam: Das Ehepaar Hofmann-Schnyder steckt in Geldnot.
Keystone

Gestern wurde bekannt, dass Patty Schnyder wegen ihrer grossen Schulden von rund 380'000 Franken betrieben wird. Der «Blick» enthüllt heute, dass auch ihr Mann Rainer Hofmann in finanziellen Schwierigkeiten steckt.

Das Betreibungsamt Höfe wolle die Pfändung vollziehen, da seit 2008 gegen Hofmann «Betreibungsbegehren in Höhe von 228'668 Franken eingegangen» sind. Ob die Beamten erfolgreich sein werden, bleibt aber offen, da die genauen Vermögenswerte von Rainer Hofmann und Patty Schnyder schwer zu ermitteln seien.

Die Baselbieter Tennisspielerin soll nächste Woche ein Turnier in den USA spielen. Hofmann und Schnyder zu «Blick»: «Unser Flugzeug hebt gleich ab.» Weitere Auskünfte gab das Ehepaar nicht.

Bekannter Straftäter

Rainer Hofmann ist kein unbeschriebenes Blatt. Er war es, der gegen Patty Schnyders vormaligen Freund und Trainer Rainer Harnecker als Privatdetektiv ermittelte und diesen schliesslich zu Fall brachte. Und auch Hofmann ist schon mit dem Gesetz in Konflikt geraten – wegen Unterschlagung, Urkundenfälschung und Betrug wurde er 2002 zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Damals betrog er die «Deutsche Telekom» um gut 500'000 Franken. Dies berichtete die «Welt online» am 6. Oktober 2003 nach Angaben der Eltern von Patty Schnyder. Wegen der Heirat mit Rainer Hofmann hat sich Schnyder mit ihren Eltern zerstritten.

Wann kommt «die weisse Meile»?

Dass die sogenannten Enthüllungen gerade jetzt für solche Schlagzeilen sorgen, könnte vielleicht sogar im Interesse der beiden Betriebenen liegen. Schon seit längerem wird über die Veröffentlichung des Buches «The White Mile» spekuliert.

Darin schildert Patty Schnyder den Werdegang ihrer Karriere, wobei die Geschichte über die privaten Hochs und Tiefs des einstigen Tennis-Stars – wie die Orangensaft-Episode mit Rainer Harnecker – wohl zu einem Verkaufserfolg führen würde. In einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» sagte sie einst: «Es gibt viele Dinge, die extrem sind und die keiner weiss. Insgesamt steht Tennis im Vordergrund. Das Buch wird keine Abrechnung sein. Aber die Geschichte ist so ernsthaft, dass jeder, der sie liest, sehen wird, wo die Gerechtigkeit ist, wer gut und wer böse ist. Aber es wird nicht mit dem Finger auf Leute gezeigt.»

Der Artikel wurde korrigiert: Dass die finanziellen Probleme Schnyders seit acht Jahren bekannt seien, hat sich als falsch herausgestellt. Und die Aussage Schnyders am Schluss des Textes stammt aus einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger», die von der «NZZ» zitiert wurde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch