Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka steht vor Viertelfinal gegen Federer

Der Lausanner Tennisprofi hat sich in Stockholm die Möglichkeit auf ein weiteres Duell mit Roger Federer geschaffen.

Bereit für das Schweizer Duell: Stan Wawrinka hat sich die Möglichkeit auf ein Vergleich mit Roger Federer geschaffen.
Bereit für das Schweizer Duell: Stan Wawrinka hat sich die Möglichkeit auf ein Vergleich mit Roger Federer geschaffen.
Reuters

Der Romand bezwang in der 2. Runde des ATP-Turniers in Schwedens Hauptstadt den Holländer Robin Haase 7:5, 6:7 (6:8), 6:4 und könnte im Viertelfinal auf den Baselbieter treffen. Das siebte Aufeinandertreffen mit Stan Wawrinka kann Federer am Donnerstag mit einem Sieg gegen den Amerikaner Taylor Dent perfekt machen. In der Bilanz nach sechs Partien führt der Weltranglisten-Zweite mit 5:1 Siegen.

Gegen Haase, in der Weltrangliste mittlerweile wieder an 68. Stelle zu finden, hatte der als Nummer 5 gesetzte Wawrinka wesentlich mehr Arbeit zu verrichten als in der Runde zuvor gegen den Italiener Andreas Seppi. Im ersten Abschnitt schaffte der Waadtländer die Wende beim Stand von 5:4, nachdem der Holländer mit Wohnsitz in Belgien zum Satzgewinn aufgeschlagen hatte. Den finalen Teil hätte sich Wawrinka indessen ersparen können; im zweiten Satz vergab er nicht weniger als vier Matchbälle.

Haase ist zur Zeit primär auf der Challenger-Tour tätig. Auf höchster Ebene hatte der Aussenseiter in diesem Jahr in Wimbledon für Aufsehen gesorgt, als er Rafael Nadal über fünf Sätze gezwungen hatte.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch