Zum Hauptinhalt springen

Timea Bacsinszky nicht in Melbourne

Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres findet ohne Timea Bacsinszky statt. Die Waadtländerin beginnt ihre Saison nicht mit dem Australian Open, sondern erst Anfang Februar.

Bascinszky, die sich im letzten Frühling am Knöchel verletzt hat, wird ihr internationales Comeback am 4. und 5. Februar anlässlich der Fed-Cup-Partie in Freiburg gegen Australien geben. Die Nummer 246 der Welt hat zuletzt die Schweizer Hallenmeisterschaften in Biel und ein Turnier in Sitten bestritten - und beide Male gewonnen. Auf der WTA-Tour profitiert Bacsinszky vom "geschützten" Ranking. In den ersten Turnieren wird sie jeweils keine Qualifikation absolvieren müssen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch